Berlin: Tunte von Fachkräften verprügelt.

Am Berliner U-Bahnhof Hermannplatz im berüchtigten Stadtteil Neukölln wurde eine Schwulette Opfer einer homophoben Attacke durch nahöstliche Fachkräfte. QUELLE

Auch  wenn  ich  von  unseren  „Goldstücken“  absolut  nichts  halte;  aber  solch  eine  Schwulette / Hinterlader  ist  genausowenig  wert,  wie  die  Kulturbereicherer !  In  Russland  hätte  man  diese  Schwulette  rausgejagt.  Abartigkeiten  tun  sich  hier  auf.  Das  traurigste  ist  aber,  das  solche  Hinterlader  hierzulande  nichtnur  heiraten  können,  sondern  auch  noch  Kinder  adoptieren  dürfen.  Wäre  es  statt  dieser  Tunte  ein  15  jähriges  dummes  Naivchen  gewesen,  wäre  ihr  einer  Vergewaltigung  sicher  gewesen.  Aber  schließlich  hätten  diese  „Goldstücke“  dieser  Tunte  auch  von  hinten  „durch  die  kalte  Küche“  ein  verpletten  können.  :wpml_wink:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

90 − = 83

error: Content is protected !!